Vedic Art

Veda (Sanskrit, m., वेद, veda, wörtl.: „Wissen) Das Wissen über Natur und Universalgesetze, welche im Weden vor 5000 Jahren in alten Hinduistischen Büchern verfasst wurden.

VEDIC ART ist eine neue Methode der Malerei die auf 17 Prinzipien der vedischen Kunst basiert und von Lehrer zu Schüler weitergegeben wird. Die 17 Prinzipien, ein Schlüssel zu Entdeckung des inneren Selbst, sind nirgendwo aufgeschrieben und bekommen ihren Charakter in der direkten Anwendung der Methode.
 
Entwickelt von Schwedischem Maler Curt Köllman und fortgesezt durch seinen Sohn Johannes Källman in Verbindung mit dem vedischen Wissen will dem Menschen ein Werkzeug geben jenseits des Intelektes und Verstandes, ein Zugang zu seinen Ressourcen und Kraftquellen.
 
Die VEDIC ART Methode ist für Menschen geeignet  welche das eigene Potential leben wollen und diese Erfahrungen direkt im Privat und Berufsleben anwenden möchten.
 
Wir malen nicht das, was wir sehen sondern das, was wir fühlen. Unserer inneren Stimme folgend werden wir zur inneren Weisheit geleitet und zur Öffnung der eigenen Vision.
 
Bei VEDIC ART Kursen lernen wir die 17 vedischen Prinzipien  kennen und erfahren Sie direkt
im Malprozess. Jede Lebens Situation ist ein Anlass 17 Prinzipien der Vedische Kunst zu praktizieren.

Ziel der VEDIC ART ist die Wiederfindung des Vertrauens in den inneren Kompass: Intuition.
Jeder für sich wird zu seinem eigenen Meister und zur eigenen Autorität. Wenn wir Kontakt bekommen zum eigenem Ich, Reine Essenz wissen wir was für uns das beste ist und wie sollen wir vorgehen.
 
Ein Bild ist eine notwendige Etappe von unserem Wachstum – das sein in Hier und Jetzt. Ein Zustand hoher Kontemplation. Es wird nicht bewertet, nichts erwartet, nichts kommentiert, was jedem eine große Freiheit gibt.
Jeder Mensch hat in sich das ganze Wissen das er braucht. Er braucht nichts zu lernen sondern sich zu erinnern was er bereits vergessen hat. Die 17 Prinzipien der vedische Kunst  helfen uns einen Weg zu finden zu diesem vergessenen Wissen, welches in uns versteckt ist und nur unserem höherem Selbst zugänglich ist.

Screen Shot 2014-09-24 at 18.52.59                      Screen Shot 2014-09-24 at 18.53.13

Curt Källman sagte: 

Vedic Art lehrt keinen das Malen. Nein! Vedic Art erinert wie man malt. Vedic Art erinnert daran wie Kunst geschaffen werden kann. Mit den 17 Prinzipien der Methode Vedic Art beginnen wir gleichzeitig die Geschichte unseres Ursprungs zu erforschen: Woher kommen wir und wohin gehen wir? Vedic Art enthält in sich eine Navigationskarte. Verwende den Kompass, der sich tief in dir befindet und finde einen Weg zu dem Ort des Friedens in deinem Herzen. Wenn du dann den Pinsel in das Licht des Weltalls und die Glückseligkeit tauchst, malst du die Ewigkeit. Wenn du in einem innerem Dialog mit deinem Werk verschmilzt, erkennst du wie man leben sollte und wie dein Werk ein Tor zum Himmel auf Erden eröffnet.”

Diese Weisheit von Curt Källman wird uns in einem Prozess begleiten um einen Weg in die eigene Kreativität, Intuition und Schöpfung zu öffnen:

“Vedic Art ist ein natürlicher Schöpfungsprozess, der weder etwas nachahmt noch etwas wiedergibt. Wir malen nicht das was wir sehen, sondern das was wir fühlen. Wer die Natur nachahmen möchte sollte sich einen Fotoapparat kaufen. Wir sollten uns Gott als Vorbild nehmen der erst die Welt und dann sich selbst erschaffen hat. Andernfalls wird in dem was wir erschaffen kein Leben sein. Wenn wir uns jedoch der vollen Öffnung hingeben werden wir eine Einheit mit unserem Universum, treten ein in eine Resonanz und alles was wir erschaffen offenbart sich als Vollkommen. Wenn wir genau so kreativ wie der Schöpfer sind welcher uns nach seinem Bild und seiner Ähnlichkeit erschaffen hat, gleich ob wir es Gott, Bewusstsein oder Energie nennen.

Wir haben unseren Verstand entwickelt und vergessen unsere Herzensentwicklung. Dennoch ohne Herz gibt es keine Liebe, nicht für andere und nicht für uns selbst.

Herzenserwachen gibt uns Freiheit, Freude und das Gefühl von Sicherheit. Nur so können wir unsere eigene Wege wiederfinden, frei von Vergleichen. Niemand wird uns sagen was wir denken oder tun sollen weil Dank unserem Herzen wissen wir, was für uns das Beste ist.”

Die Geschichte von Vedic Art:

Curt Källman erlernte die alten vedischen Prinzipien der Schöpfung von Maharishi Mahesh Yogi, Gründer der Transcendentalen Meditation, der nach Stockholm kam um diese Methode zu lehren. Curt Källman war zu dieser Zeit Student an der Akademie der schönen Künste und kam zum Vortrag von Meister Maharishi. Als der Meister die Tür der Vortragssaales betrat, hat sich sein Blick mit dem Blick von Curt Källmann getroffen und Curt Källmann hat in seinen Augen das Universum gesehen. Damit wusste er, dass der Maharishi das ganze Wissen in sich hat, nach welchem sich auch Curt Källmann sehr sehte.

Die Zusammenarbeit von Maharishi Mahesh Yogi und Curt Källman dauerte 14 Jahre. Während dieser Zeit testete Maharishi den jungen Maler und stellte ihn auf Proben. Dann übergab er an Curt Källmann die 17 Prinzipien der vedischen Kunst.

Curt Källmen hat diese Methode an die Bedürfnisse westlicher Menschen angepasst und 1987 damit begonnen Vedic Art zu lehren. Er hat selbständig eine Methode erarbeitet, durch die das Malen zu einem Prozess der Selbsterkenntniss und individuellen Bewusstheit zu kommen.

In Schweden haben hunderte Menschen seine Kurse besucht. Vedic Art wurde bekannt in gasnz Skandinavien. Nach Polen kam Vedic Art im Jahre 2005 und ist bis heute sehr Bekannt geworden.

MAHARIS